'Gleichgewicht der Kräfte'

Die Traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist ein Jahrtausende altes Medizinsystem, das tief in fernöstlichen Philosophien wurzelt. Sie unterscheidet sich grundlegend von gängigen westlichen Behandlungs-
methoden. Mit ihrem holistischen Blick auf den Menschen bezieht sie grundsätzlich die individuellen Lebensgewohnheiten und das Wesen des Patienten mit ein. 

Das umfassende Diagnosesystem ermöglicht Veränderungen im Gleichgewicht eines Menschen bereits in einem Stadium zu erkennen, bevor sich eine Erkrankung manifestiert. Das Behandlungsziel ist der harmonische Ausgleich von Yin und Yang.

Damit eignet sich die TCM besonders für die Gesundheitsvorsorge,  sowie der Therapie von chronischen Erkrankungen und körperlichen Beschwerden ohne schulmedizinischen Befund.

Wenn
Wissen und
Gelassenheit
sich gegen-
seitig ergänzen,
entstehen
Harmonie
und Ordnung.
Dschuang Dsi

 
© Birgitt Schnorrenberg 2013

Birgitt Schnorrenberg ist Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Sie arbeitet in ihrer naturheilkundlichen Praxis in Hamburg Eimsbüttel. Für die Therapie bedient sie sich grundlegender Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Massagen, Chinesische Heilkräuter, Arzneimitteltherapie, Akupressur und Ernährungstherapie. Dazu kommen Themen der Gesundheitsvorsorge / Prävention, wie beispielsweise die Fünf Elemente Ernährung.